Archiv für Februar 2015

Türkei spendiert russischen Urlaubsfliegern das Benzin

6 Februar 2015

Der schwache Rubel macht Auslandsreisen für Russen derzeit teuer. Der Türkei sind sie als Gäste so wichtig, dass sie für jeden russischen Ferienflieger 5.300 Euro zahlt.

Nur aus Deutschland kommen noch mehr Touristen: Für die türkische Wirtschaft sind Russen extrem wichtig, 4,6 Millionen kamen 2014 zum Urlaub in das Land. Da der russische Rubelkurs abgestürzt ist, hat sich die türkische Regierung zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden, um Massenstornierungen von Urlaubsreisen aus Russland zu verhindern: Sie will jedem russischen Ferienflieger in den kommenden zwei Monaten 6.000 Dollar (5.300 Euro) für Flugbenzin bezahlen, wie türkische Medien berichten. Ein deutlicher Rückgang bei Frühbuchungen für die diesjährige Saison habe die Regierung zu der Initiative veranlasst, hieß es in den Berichten. Die türkische Fremdenverkehrsbranche begrüßte den Schritt. Neben Russland sollen auch Urlaubsflieger aus dem Nachbarland Iran von der türkischen Flugbenzin-Spende profitieren. Die Zahl der iranischen Touristen in der Türkei war im vergangenen Jahr um 33 Prozent auf 1,6 Millionen Menschen gestiegen. Insgesamt zählte das Land im vergangenen Jahr knapp 37 Millionen Besucher.

Aber was nützt denn der Sprit für die Flugzeuge, wenn der Dollarkurs so hoch ist, dass es sich die meisten nicht leisten können oder wollen.

Auch einige Urlauber werden froh sein, wenn die Russen zuhause bleiben auf ihren Datschen. So bleibt einen die tolle Esskultur usw. erspart.

Noch eine Anmerkung: liebe Türkei, gilt die Spritzulagen auch für andere Nationen?????

Warum Alanya?

3 Februar 2015

Sie überlegen sich warum Sie nach Alanya ziehen sollten? Ganz einfach, denn … es scheint 300 Tage im Jahr die Sonne

• ganzjährige Saison ,  9 Monate ausgezeichnetes Wetter, milder Winter • fast überall wird Deutsch, Englisch und weitere Sprachen gesprochen • es gibt viele Sehenswürdigkeiten mit geheimnisvoller Geschichte • Alanya hat eine schnelle Grundbuchabwicklung

• Investitionen sind sicher – 20 % Wertsteigerung bei Immobilien pro Jahr • in Alanya wohnen die meisten Europäer, viele mit Grundbesitz • 26 km öffentliche Strandküste • die Region um Alanya befindet sich gerade im Aufbau – es wird sich noch viel tun. • Ein Yachthafen im Zentrum und bei der Einfahrt nach Alanya. • in Alanya / Gazipasa wurde ein 2011 internationaler Flughafen eröffnet, somit ist Alanya bequem durch zwei Flughäfen zu erreichen (der andere Flughafen befindet sich in Antalya) • es existiert eine Schnellstraße zwischen Antalya und Alanya, und auch in Richtung Gazipasa. • Alanya besitzt drei moderne Kliniken mit hochwertiger Ausstattung und Fachkräften die Ihre Sprache sprechen! • genießen Sie fantastische Aussichten aufs Meer, auf die Berge und auf die Burg von Alanya • Alanya ist die 1. und bisher einzige Gemeinde, die Ausländerbeirat hat • freundliche, hilfsbereite Menschen • Alanya ist sehr modern, sauber, gepflegt und ist einfach eine urige Gegend.

Bei Fragen steht Ihnen unser Team zur Verfügung und hilft Ihnen gerne weiter unter info@hanem-immobilien.de

» Wirtschaft Türkei – Treffen G20

Die Türkei ist ein wirtschaftliches Tor des Westens nach Nahost und Asien! Seit Anfang Dezember hat die Türkei den Vorsitz der G20-Staaten. Das Land steht nun für ein Jahr für die 20 wirtschaftsstärksten Nationen der Welt, deren Staatschefs sich im kommenden Jahr in der Türkei treffen. Trotz der andauernden Konflikte in der Region, konnte sich die Volkswirtschaft Ankaras gegen alle negativen Einflüsse wehren: Selbst eine ständige Vertretung der G20-Staaten in der Türkei scheint denkbar. Unter türkischer Führung sollen besonders Entwicklungs- und Schwellenländer in die Arbeit der G20 mit einbezogen werden.

 

Erben in der Türkei

Dieses Thema wird allzu oft vernachlässigt und viele ausländische Eigentümer oder Interessenten sind hier nicht richtig informiert.

Zuerst möchten wir eine falsch Information berichtigen:

Wenn Ausländer versterben, die eine Immobilien in der Türkei besitzen, geht diese Immobilie automatisch an den türkischen Staat über – das ist nicht korrekt. Genau wie in Deutschland auch, ist dies nur der Fall, wenn sich keine Erben melden, oder keine aufzufinden sind.

Wenn Sie Erbe/Erbin einer Immobilie in der Türkei sind und diese verkaufen möchten, reicht dafür der deutsche Erbschein nicht aus. Es ist in der Türkei eine Umschreibung auf die Namen der Erben erforderlich. Erst danach kann die Immobilie problemlos veräußert werden. Da dieses Procedere einige Zeit in Anspruch nehmen kann, sollte man damit so früh, wie möglich beginnen. Am einfachsten ist es, man beauftragt damit ein prof. Büro, das Erbschaftsangelegenheiten regelmäßig bearbeitet und sich mit den Anträgen und rechtlichen Eintragungen bei den Ämtern genau auskennt.

Hierbei ist Ihnen Hanem-Immobilien auch gerne behilflich.

 

www.hanem-immobilien.de