Archiv für Februar 2013

ALANYA – Die Ausländer sind heimisch geworden

21 Februar 2013

Alanya hat ca. 100.000 Einwohner, zu denen ich mich auch zähle, wenn ich nicht geschäftlich unterwegs bin.
25 % der Einwohner sind Ausländer.
Die Meisten sind Deutsch, gefolgt von den Norwegern und Russen.
Dieser Tage war zu erfahren, dass in der kleinen Stadt (ein Vorort von Antalya) 21.100 Immobilien im ausl. Besitz sind.

Ca. 5.500 davon wurden in der 2. Hälfte von 2012 erst neu erworben.
Die Russen erwarben in 2012 1.360 Immobilien, gefolgt von den Norwegern (1.070), den Schweden (450), den Deutschen (380).

In dem Städtchen haben somit die Deutschen 4.665 Immobilien, gefolgt von den Norwegern mit 4.490 und den Russen 3.160 Immobilien.

Quelle: Dr. Ahmet Refii Dener

“Yemede yaninda yat” bedeutet …

10 Februar 2013

Nicht umsonst strömen ausl. Unternehmen ins Land. Denen geht es letztendlich besser als den türkischen Unternehmen. Die Gründe sind vielfältig. Eines der Gründe sind die Zahlungskonditionen.

Skonti sind für einen Türken kein Anreiz, um schnell und pünktlich zu bezahlen.

Ein Beispiel :

Bei Bezahlung innerhalb 10 Tage 10% Skonto, 30 Tage netto. Würde der türkische Unternehmer Sie fragen, wieviel er mehr Zahlen müsste, wenn er in 90 Tagen bzw. in Raten bezahlt. Wer die längsten Zahlungsziele bietet, verkauft. Auch dabei sind die ausl. Unternehmen im Vorteil. Zumeist können sie eigene Geschäftsbedingungen diktieren.

Der deutsche Unternehmer sagt : Bei uns gibt es keine Ratenzahlung. Es muss bei Übernahme bezahlt werden.

Darauf die Reaktion des Türken :

Besser wir fragen ihn nicht nach Zahlungsziel. Er ist ein Deutscher, er könnte das falsch verstehen und das Vertrauen in uns verlieren. 🙂

Dennoch ! Ein deutscher Unternehmer, der in der Lage ist, Zahlungsziel bzw. Ratenzahlungen anzubieten, wird damit doppelt gut fahren. Deutsche Produkte haben im Vertrieb, gegenüber anderen Anbieterländern, immer einen ‘PLUS’.

Wenn noch ein akzeptables Zahlungsmodell dazu kommt … ‘Lecker’ . In diesem Zusammenhang hat eine türkische Redewendung auf das Wort ‘Lecker’ gebracht.

Wenn einem so viele Vorteile angeboten werden, sagt der Türke : “Yemede yaninda yat”. Eigentlich sagen das die Männer in Anspielung auf eine Frau. Der Satz heisst übersetzt : “Du kannst daneben liegen ohne sie zu berühren.” Soll heissen : “Das Angebot ist so verlockend, dass man erst einmal absacken lassen sollte, bevor man dazu übergeht, diesen in Anspruch zu nehmen .” 🙂

Dr. Ahmet Refii Dener

www.hanem-immobilien.de