Archiv für Juni 2010

Veranstaltungen in Aspendos im Juli 2010

29 Juni 2010

Mit der Verdi-Oper Aida, wird das 17. Internationale Opern und Ballett-Festival in Aspendos eröffnet. Die Aufführungen werden bis zum 1 Juli zu sehen sein.

Den Beginn des diesjährigen Oper und Ballettfestivals in Aspendos macht die Antalya Staatsoper am 8. Juni mit der Verdis- Oper: Aida. Am 11. Juni können die Besucher dann an die drei Musketiere ansehen, gefolgt von Bizet.

Carmen wird am 14. Juni gegeben von der Staatsoper Istanbul.

Das Tokyo Ballet aus Japan wird den Besuchern Mozart vorführen. Don Juan Theodorakis wird griechischen Tanz und Ravels Bolero präsentieren und das alles unter der Leitung von Maurice Bejart, dem weltberühmten Choreographen.

Am 17 Juni, der Beliner Chor Sing Along Turkey wird mit Carmina Burana auftreten und die Staatsoper Makedonien folgt am 23.Juni mit Verdis.“Rigoletto “ Am 26.Juni können die Urlauber Wagners „fliegenden Holländer“ in der Version der Izmir Staatsoper in der unvergleichlichen Atmosphäre des Theaters von Aspendos genießen. Den Abschluss macht dieses Jahr am 1. Juli „Barbaros“ mit dem zeitgenössischen türkischen Ballet, dass die Geschichte des türkischen Seefahrers und Admirals Barbaros Hayrettin Pascha erzählt. Reservierungen können unter:0090 (0)242 511 42 43 gemacht werden.

Die weltberühmten Tanz-Shows Troya und Fire of Anatolia wieder auf der Bühne in Antalya 

Auch in 2010 werden die Tanzshows von Choreograph Mustafa Erdoðan wieder die Massen begeistern. Zahlreiche Auftritte auf der Bühne der Gloria Aspendos Arena, bieten die Möglichkeit, diese einzigartige Tanzdarbietungen zu besuchen.

So soll es neben dem Mythos-Spektakel „Troya“ auch eine Weiterführung von „Fire of Anatolia“ geben. Die Tänzer werden wieder einmal mit unglaublich synchron aufgeführten Tanzschritten in fantastischen Kostümen die Zuschauer begeistern.
„Fire of Anatolia“ wird überwiegend Dienstags aufgeführt, teilweise auch Freitags.

Die Veranstaltungen laufen bereits seit April und werden noch bis Anfang November weitergeführt. „Troja“ wird ab Juli bis September immer Freitags vorgeführt. Beginn der Veranstaltungen ist stets gegen 21.15 Uhr. Die Eintritts-Tickets kann man in vielen Reisbüros der Region (meistens in Verbindung mit Eintritt, Transfer und evtl .Abendessen) finden.

Was nun mit dem Flughafen „Gazipasa“

17 Juni 2010

Hamdi Akin, der Vorstandsvorsitzende des international tätigen türkischenFlughafenbetreibers TAV, kündigte anläßlich eines Besuchs in Alanya die Eröffnung des Flughafens Gazipasa für den kommenden Juni an.

Seit langem herbeigesehnt, doch heißumstritten: Die Öffnung des Flughafens Gazipasa für den internationalen Flugverkehr würde, so erwartet man in der Region, Alanya und Umgebung erheblichen Aufschwung verleihen. Zur Zeit leiden die Hotels der Region noch an der langen bis über 2 Stunden dauernden Anreise vom Flughafen Antalya.

Über die geplante internationale Nutzung des Flughafens herrscht indessen trotz häufiger Ankündigungen, man werde ihn bald eröffnen, weiterhin Unklarheit: Kritiker bezeichnen es aufgrund der Nähe des Flughafens zu hohen Bergen als unmöglich, ihn für größere Flugzeuge zu nutzen. Gleichwohl kündigte nun der Vorstandsvorsitzende der Betreiberfirma TAV, die die Ausschreibung für den Betrieb des Flughafens für sich entscheiden konnte (wir berichteten), auf Einladung der IHK Alanya zu Besuch vor Ort, an, daß ab kommendem Juni Flugzeuge vom Typ Airbus A-319 auf dem Flughafen landen werden:  „Ich kann das mit gutem Gewissen sagen,“ teilte Hamdi Akin der türkischen Presse mit.

„Zuerst werden Airbus-Maschinen vom Typ A-319 problemlos landen können. Nächstes Jahr wollen wir dann dafür sorgen, daß auch Boeing 747 landen können. Dann sind die Probleme bewältigt. Zur Zeit haben wir eine Pistenlänge von 1.900 Metern. Sobald wir einige Probleme mit Enteignungen gelöst haben werden, werden wir die Piste auf 2.400 Meter verlängern. Wir werden den Flughafen auch mit den neuesten technischen Geräten ausstatten.

“Auf widrige Winde befragt, die zur Stornierung von Flügen führen könnten, antwortete Hamdi Akin: „Falls einmal für 3 bis 5 Tage pro Jahr harte Winde aus einer ungünstigen Richtung wehen sollten, müßte man die Flüge für kurze Zeit aussetzen. Wir haben die Wetterberichte der letzten 10 Jahre studiert und sind dabei nicht auf solche Fälle gestoßen.

Das kommt ja ansonsten auch an anderen Flughäfen vor, auch auf dem Ankaraner Flughafen Esenboga gibt es Tage, an denen Flugzeuge für einige Stunden nicht landen können. Das ist kein Hindernis, den Flughafen Gazipasa in Betrieb zu nehmen.“ 

Akin teilte zusätzlich seine Einschätzung mit, daß der Flughafen Gazipasa keine Konkurrenz für den Flughafen Antalya darstellen werde, da er seine eigenen Passagiere generieren werde. Akin zufolge werden in Gazipasa nach der Eröffnung 2 Flugzeuge pro Stunde landen können.
Laut unseren Informationen, sollte am 15.06.2010, dass erste Flugzeug mit Urlaubern landen, aber es kam keines!
Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.

www.hanem-immobilien.de